Home
 
 
 
 
 
 
 
  Mitglied werden > Gütezeichen > News > Feedback >
 
     
     
     
     
 

Die CE-Kennzeichnung

Die CE-Kennzeichnung von Heizkörpern bedeutet nur die Einhaltung einer normativen Mindestanforderung für den Verkauf in Europa. Sie bietet im Gegensatz zum RALGütezeichen keinen gesicherten Qualitätsnachweis. Nach RAL-geprüfte Heizkörper entsprechen dem aktuellen Qualitätsstandard für höchste Sicherheit und lange Lebensdauer, wie die Vergleichstabelle zeigt.

Achten Sie bei Beratung und Einbau von Heizkörpern darum immer auf das RAL-Gütezeichen.

Direkter Vergleich
CE-Kennzeichnung+
RAL-Gütezeichen
Erstprüfung der Norm-Wärmeleistung nach DIN EN 442 in zugelassenen Labors
Check
Check
Druckprüfung auf Dichtigkeit mit mindestens 1,3-fachem Betriebs-druck
Check
Check
Regelmäßige Kontrolle der Norm-Wärmeleistungsmessung nach DIN EN 442  
Check
Exakt defi nierte Materialqualität: Nachweis durch Werksbeschei-nigung oder eigene Labor-prüfungen  
Check
Kontrolliertes Qualitätshandbuch zur lückenlosen Dokumentation des gesamten Produktions-prozesses  
Check
Gesicherte Produktkonstruktion und Qualität aufgrund von jährlichen Fremdüberwachungen durch neutrale Prüfstellen  
Check
Exakte Schweißung – Kontrolle durch Berstprüfung  
Check
Kontrollierte Tauchgrundierung (nach DIN 55900-1) und Fertig-lackierung (nach DIN 55900-2)  
Check

FAZIT:
Nur Heizkörper aus güteüberwachter Produktion garantieren höchste Qualität, die deutlich über die Norm hinausgeht, und dürfen das RAL-Gütesiegel führen. Durch zahlreiche Kontrollen und Vorschriften schützt die RAL-Gütegemeinschaft Handwerker und Bauherren besser als die CE-Kennzeichnung.

 
     
     
     
   
 
Home | Heizkörper-Qualität | Gütegemeinschaft | RAL-Gütezeichen | News
Service | Kontakt | Impressum   

© 2003- RAL-Gütegemeinschaft Heizkörper aus Stahl e.V.